aktuelle Ausstellungen

worgitzki_edition_longplay_3

DIE STADT ALS ORNAMENT

Eröffnungm am Mittwoch,  4. Juli, 19 Uhr
Einführung: Veronika Witte

im Kunstverein Tiergarten

Beteiligte Künstler*innen
Juliane Duda (Foto-Objekt/Installation)
Tatjana Fell (Fotografie/ Installation)
Jörn Gerstenberg (Linoldruck/ Hörstück)
Fernando Niňo-Sanchez (Installation/ Objekt)
Mariel Poppe (Skulptur)
Inken Reinert (Installation)
Birgit Schlieps (Zeichnung/ Fotografie/ Objekt)
Sencer Vardarman (Digitale Zeichnung/ Collage)
Gabriele Worgitzki (Video-Installation/ Fotografie)

Flyer als PDF: stadt als ornament

Veranstaltungen in der Ausstellung:

Do 12. 7., 19 Uhr
Vortrag zur Stadt als Ornament von
Orhan Esen

Sa 21. 7., 15 Uhr
Durchlaufen Stadt-Choreographie- Parcours
mit Sonja Augart

Fr 3. 8., 19 Uhr
Filmische Architekturen
Filmabend von Michael Freerix

Fr 10. 8., 19 Uhr
Lauter Lärm – Klänge und Rhythmen der Großstadt
Soundcollage von Dirk Winkler

Ausstellung: 4. Juli bis 11. August 2018

Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten
Turmstr. 75, 10551 Berlin, Tel 030-90 18 33 453
info@kunstverein-tiergarten.de
www.kunstverein-tiergarten.de
Künstlerische Leitung: Veronika Witte
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 13–19 Uhr
Eintritt frei
U9 Turmstraße, Bus TXL, M27, 101, 245

 

 

adapter_papier_04adapter zu Gast bei Kaschierungberlin.

Eröffnung der Ausstellung am 20.April 2018 ab 19 Uhr, Drontheimerstr. 37

Es werden das aktuelle Wandzeichnungsprojekt und neue Arbeiten von Jörn Gerstenberg und Gabriele Worgitzki zu sehen sein.

http://adapter.worgitzki.com/

 

 

Dieses Jahr findet die »Lange Nacht der Gerichtshöfe« am 23.09. (von 16.00–24.00 Uhr) und am 24.09.2017 (von 11.00–16.00) statt.

Sie finden Atelier Gabriele Worgitzki und Albrecht Noack in der Gerichtstr. 12 – 13 um Aufgang 6, 13347 Berlin.

EDITION LONGPLAY

FlyerS1

FlyerS2

IMG_3450

Zusätzlich zur Platte erscheint eine Edition von 12 Fotos.

Pigmentdruck auf Photorag, 30×30 cm.  Demnächst zu beziehen unter EDITION LONGPLAY.

16.3.-29.05.2016 Edition Longplay  in der Gerischstiftung Neumünster

worgitzki_ausstellungsansicht_gerisch_2016_web_7325

Die Erfolgsgeschichte eines Vinyl-Labels für Kunst und Jazzmusik

Ausgangspunkt der Ausstellung sind Originale, Entwürfe und Skizzen zu Schallplatten-Covern der EDITION LONGPLAY. Der langjährige Festivalleiter der JazzBaltica, Rainer Haarmann, gründete das Label im Jahr 2011. Aus der Kombination von Kunst und Musik entwickelte sich der Genre-übergreifende Titel der Schau FÜR AUGEN & OHREN. Zum ersten Mal werden in der Herbert Gerisch-Stiftung Werke aus der Sammlung Rainer Haarmanns derart umfangreich gezeigt. Außerdem präsentiert der Sammler Leihgaben der Künstler selbst. Die Ausstellung fokussiert die unterschiedlichen künstlerischen Positionen und verdeutlicht darüber hinaus, dass Künstler ihrem Stil und den Inhalten grundsätzlich treu bleiben, egal, ob es sich um ein beauftragtes Plattencover oder um eine freie Arbeit handelt. Und dies obwohl viele der bildnerischen Beiträge im Dialog mit Musikern und ihrer Musik entstanden. Diese Authentizität macht die Kooperation umso glaubwürdiger und vielfältiger.Die Ausstellung führt auch durch die Erfolgsgeschichte dieses Vinyl-Labels für Kunst und Jazzmusik aus Schleswig-Holstein. Die Ausstellung begleitet ein Rahmenprogramm mit Führungen, Filmen und einem Konzert zur Finissage.

worgitzki_ausstellungsansicht_gerisch_2016_web_7340

„Vom Vergehen“, Schwartzsche Villa, Berlin

wedding2_still2

Die Eröffnung der Ausstellung ist am Dienstag, 10. November, 19 Uhr.

vom_vergehen_innen-web

Gezeigt werden Arbeiten von: Lena Ader, Anne Amelang, Monika Behringer, Ulrich Buge, Thilo Droste, Sarah Dudley, Ola Eibl, Albrecht Fersch, Matthias Fitz, Jean Gies, Isabella Gresser, Mary Grunwald, Christian Hasucha und Johannes Imdahl, Rona Kobel, Anetta Küchler-Mocny, Anja Majer, Irma Markulin, Christoph Medicus, Eleni Papaioannou, Monika Ratering, Anja Sonnenburg, Niels Unbehagen, Monica von Rosen, Gabriele Worgitzki und Juliane Zelwies.

Schwartzsche Villa
Grunewaldstr. 55
12165 Berlin